Skip to main contentÖFK - österreichische Fleischkontrolle logo

Schweineklassifizierung - Zurichtnorm

Schweineschlachtkörper im Sinne der Verordnung sind ganze oder längs der Mittellinie geteilte Körper eines geschlachteten Schweines, ausgeblutet und ausgeweidet, ohne Zunge, Borsten, Klauen, Geschlechtsorgane, Flomen, Nieren und Zwerchfell.

Zuchtsauen und Zuchteber sowie Altschneider mit Vorder- und Hinterfüßen oder ohne im Karpalgelenk abgetrennte Vorder- und im Tarsalgelenk abgetrennte Hinterfüße.

Zum Zeitpunkt der Verwiegung und Klassifizierung muss der Schlachtkörper dieser genau definierten Zurichtung entsprechen. Erst nach Abschluss der Verwiegung dürfen weitere Teile am Schlachtkörper entfernt werden.

Legende - Zurichtnormverstöße - Schwein

Login Datenbank