Skip to main contentÖFK - österreichische Fleischkontrolle logo

OPTI SCAN TP

Das Opti Scan TP ist ein elektronisches Messgerät zur MFA Feststellung. Es wurde in enger Zusammenarbeit mit der ÖKF von der Firma Classpro speziell für die unterschiedliche Schlachthofstruktur in Österreich entwickelt.

Zur MFA Feststellung werden mit Hilfe einer integrierten Digitalkamera Fotos der Zweipunkt-Messstellen (ZP) gemacht.
Diese Bilder dienen als Grundlage für die Auswertungssoftware um die entsprechenden Längen des Speck- bzw. Fleischmaßes zu berechnen.

Beim Opti Scan handelt es sich um ein eichfähiges Gerät, die Nacheichung erfolgt alle 2 Jahre.
Der Klassifizierer muss jedoch vor Beginn seiner Klassifizierungstätigkeit eine Prüfung der Messgenauigkeit durchführen. Bei dieser Prüfung gilt die Eichtoleranz.

Die Einzelmaße, Bilder, Datum, Gerätenummer usw. werden im Eichteil des Gerätes abgespeichert.

Auf der Speicherkarte im Gerät können die Daten von ca. 25000 klassifizierten Schweinen gespeichert werde, Nach dem Erreichen der maximalen Speicherkapazität werden die Daten nach dem „First in – First out“ Prinzip gelöscht.

Die Daten, ausgenommen den Bildern, werden mittels Bluetooth Schnittstelle an die Klassifizierungs – EDV übermittelt. Diese kabellose Datenübermittlung erleichtert das Handling des Gerätes wesentlich.

Der Vorteil für die Landwirte ist, dass die Einzelmaße für diverse Managementmaßnahmen zur Verfügung stehen.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil dieses Gerätes ist das integrierte pH–Messgerät. Eine pH –Wertmessung als Parameter für die Fleischqualität wird von den meisten Qualitätsprogrammen verbindlich gefordert z.B. AMA Gütesiegel, Gustino, Billa….usw.

Diese Kombination ist Voraussetzung für ein rationelles Arbeiten an der Schlachtstrasse.

Das Opti Scan TP ist in Österreich seit April 2006 in 15 Schlachtbetrieben im Einsatz.

Der Anteil der Schweineschlachtkörper die mit den Opti Scan TP Klassifiziert werden beträgt derzeit ca.55 Prozent der Gesamtschlachtung in Osterreich.

Außer in Österreich wird das Gerät noch in Belgien und Frankreich eingesetzt.

Login Datenbank