Zum Hauptinhalt springenÖFK - österreichische Fleischkontrolle logo

NEUE TECHNIK IN DER SCHWEINEKLASSIFIZIERUNG

Die Klassifizierung von Schweineschlachtkörpern erfolgt in Oberösterreich sowohl mit der Messkarte, als auch mit dem Klassifizierungsgerät OptiScan TP. Nach fast 14 Jahren zuverlässiger Arbeit wird nun das Nachfolgegerät OptiScan TPC in Einsatz genommen.

Pressemitteilung

Die Österreichische Fleischkontrolle (ÖFK) ist die Dachorganisation der österreichischen Klassifizierungsdienste und steht seit zwei Jahrzehnten für lückenlose Transparenz in der Schnittstelle zwischen Landwirtschaft und Fleischwirtschaft. Mit 200 auf den österreichischen Schlachtbetrieben direkt vor Ort tätigen Klassifizierungsorganen wird eine unabhängige Qualitätsfeststellung garantiert. Die Schwerpunkte liegen dabei auf lückenloser Rückverfolgbarkeit und Transparenz von Frischfleisch.

Wichtige Informationen auf einen Blick

In einer schnelllebigen Zeit ist diese ein hohes Gut. Die wichtigsten Informationen sollen leicht zugänglich und schnell zur Verfügung gestellt werden. An diesen Grundsätzen richtet auch die ÖFK ihre Tätigkeit und die Weiterentwicklung ihrer Datenbank aus.

Hohe Qualität auf heimischen Schlachthöfen

Als Teil der systemrelevanten Infrastruktur waren in den vergangenen Wochen auch die Klassifizierungs-mitarbeiter des LfL auf den heimischen Schlachtbetrieben sehr gefordert.

ÖFK - Datenbank